Abläufe stärken

Kennen Sie die tägliche Jagd nach Problemen und Verlusten in Ihrer Organisation?

Es gibt vielfältige Gründe für diese Störfaktoren. Die Ursache liegt sind in den überwiegenden Fällen an instabilen Abläufen.

Um starke, stabile Prozesse zu etablieren ist ein aktives Vorgehen erforderlich. Verluste, Fehlerquellen und Unwägbarkeiten müssen transparent gemacht werden. Ein schneller und effektiver Problemlöseprozess ist notwendig. Dazu kommen Hilfsmittel wie Poka Yoke oder visuelles Management zum Einsatz. Zuallererst gilt es jedoch, die Wertströme robust zu gestalten – noch bevor Bestände reduziert werden. Eine Grundlage dafür ist es, Informationsflüsse einfach und pragmatisch zu installieren.

Wie erkennen Sie einen robusten Prozess? Und woran machen Sie das fest? Wie verhält sich die Linie/Maschine während der Produktion? Anhand der Größe der Abweichungen um den Mittelwert herum, kann die Stabilität gut bewertet werden. Als erste Maßnahme ist es sinnvoll, die Ausbringung der Linie/Maschine zu messen. Hier setzen die LEAN PARTNERS an mit dem sogenannten 40-Zyklen-Check.

Bei der Überprüfung, wie stabil ein Prozess ist, stehen folgende Fragen im Mittelpunkt:

  • Wie verhält sich die Linie/Maschine über die gesamte Zeit hinweg? Wo stecken die größten und doch meistens unbemerkten Abweichungen? Gibt es Anlaufverluste zu Schichtbeginn oder Pausenverluste? Entstehen Verluste durch langsame Reaktionen? Wie verhält sich die Linie/Maschine in der Nachtschicht? Die LEAN PARTNERS messen in einer 24-Stunden-Analyse die Performance im gesamten Fabrikalltag. Auch hier gilt es, Stabilität zu erreichen.
  • Wie verhält sich die Linie/Maschine in Bezug auf robuste Qualität? Ist es möglich, dass ein Gutteil immer beim ersten Versuch gelingt? Die LEAN PARTNERS untersuchen die Herstellung und prüfen, ob ein Poka Yoke sinnvoll oder erforderlich ist. Starke Abläufe erzeugen starke Qualität. Das Motto sollte lauten: First Time Right (FTR)!
  • Wie verhalten sich Abläufe in der Administration? Wie oft gibt es Rückfragen, wie viele Schnittstellen gibt es? Wie unbürokratisch ist Ihr Ablauf? Das Fehlen von Bürokratie ist ein Zeichen für einen starken Ablauf. Die LEAN PARTNERS untersuchen den administrativen Wertstrom mit Hilfe von Makigami oder Swimlane-Diagramm auf Verluste und Unregelmäßigkeiten. Weniger Bürokratie in Ihren Abläufen bedeutet: Mehr Flexibilität und Effizienz.

 

Machen Sie Ihre Abläufe stark und robust! Wir unterstützen Sie gerne. Vertrauen Sie auf die langjährige Erfahrung und die Kompetenz der LEAN PARTNERS.
Wir helfen!

Weitere Leistungen

Experten ausbilden

Ihr Unternehmen ist nur so gut wie die Summe Ihrer qualifizierten Mitarbeiter. Für alle erfolgreichen Unternehmen gilt: Das Wissen und Können aller Mitarbeiter führt zum Erfolg – es zählen nicht nur die einzelnen Köpfe des Managements. Ihre zentrale Aufgabe als Führungskraft und Coach liegt darin, dass Sie Ihre Mitarbeiter im Arbeitsalltag bei deren Weiterentwicklung unterstützen. Vervielfältigen Sie Expertenwissen!

Mehr erfahren

Operativ führen

Haben Sie Ihre Produktion unter Kontrolle, oder werden Sie von einem Problem zum nächsten getrieben? Die gute Nachricht: Operatives Führen lässt sich erlernen. Mit wenigen, grundlegenden Verhaltensregeln und Anwendungen können Sie Ihren normalen Tagesablauf besser organisieren. Somit haben Sie mehr Zeit, sich um die außergewöhnlichen Situationen zu kümmern.

Mehr erfahren