Kata Toyota

Prozesse nachhaltig verbessern

Um als Organisation den Profit nachhaltig – sprich langfristig – zu sichern , bedarf es einer Verbesserung der Prozesse und nicht nur der Kennzahlen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen innerhalb des Unternehmens eigene Routinen entwickelt werden und damit eine kontinuierliche, tägliche Verbesserung an der Wertschöpfung erfolgen.

Dies soll durch die eigenen Mitarbeiter erfolgen, die entsprechend durch gute Führungskräfte gecoacht werden. Hier setzen die berühmten Management-Routinen, diese werden auch KATA Toyota genannt, an.

Verbesserungs-Kata

Tägliche Verbesserung der Prozesse durch alle Mitarbeiter.

Mehr über Verbesserungs-Kata

Coaching-Kata

Die kontinuierliche Entwicklung und Förderung aller Mitarbeiter gemäß ihrer Fähigkeiten. Alle werden zu Problemlösern mit Blick auf das Unternehmensziel.

Mehr über Coaching-Kata

Hoshin Kanri

Herausforderungen so angehen, dass alle Organisationseinheiten darauf ausgerichtet sind (Zielableitung bzw. Policy Deployment).

Mehr über Hoshin Kanri

Was ist die Kata Toyota?

Entgegen einer früheren Annahme verbessern sich die Prozesse innerhalb von Unternehmen nicht von alleine durch autonome Arbeitsgruppen!, Erst eine  richtige Führungskultur macht hier den großen Unterschied der Erfolgsgeschichte Toyotas aus.  Diese Ansatz entdeckte Mike Rother im Managementsystem des japanischen Automobilherstellers Toyota und erweiterte die bestehenden Lean Methoden des TPS (Toyota Production System) um dieses Denkmuster der Kata an.

Bestandteile der Kata Toyota

Die Kata Toyota setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen. Der Verbesserungs-Kata, der Coaching-Kata und der Management-Kata. Die Verbesserungs-Kata zielt darauf, dass die Mitarbeiter routiniert Schritt für Schritt Hindernisse und Probleme überwinden und so die Prozesse täglich verbessern, denn auch das richtige Verbessern und Problemlösen will gelernt sein!

Mit der Coaching-Kata werden die Mitarbeiter durch die eigenen Führungskräfte kontinuierlich unterstützt und geschult, sodass sich dieses neue Verhaltensmuster schnell in Routinen wandeln.

Aber auch das richtige Führen will gelernt sein! Die Führungskräfte werden wiederum durch die Management-Kata von ihren Führungskräften weiterentwickelt, um die Coaching-Kata bei den Mitarbeitern anwenden zu können. Über diese Coaching-Kaskade (auch als Mentor-Mentee-Prinzip bekannt) stellt Toyota seine einzigartige Lean-Kultur auf allen Ebenen, vom Management bis zum Mitarbeiter) sicher und schreibt so ihre eigene Erfolgsgeschichte weiter!

 

Kata: Aus der Übung wird Routine

Mit der Kata als „Art und Weise etwas zu tun“ bietet sich Unternehmen die Chance, Routinen oder Verhaltensmuster zu entwickeln, welche durch ständiges Üben zu einer unbewussten und selbstverständlichen Handlungsweise führen. Die Übungen anhand der Coaching-Kata dienen zum Erlernen und zur Verinnerlichung der erforderlichen Fähigkeiten. Ziel ist, dass die Verbesserungs-Kata tagtäglich automatisch angewandt wird.

Was ist KATA?

Eine KATA ist eine Übungsroutine um eine Perfektion in einem Verhalten zu erzeugen. Entliehen vom Karate wird dieser Begriff in der Industrie verwendet, um …